Bestätigung der Arbeitsunfähigkeit per Telefon bis 4.Mai

Nachdem die Entscheidung am Wochenende sektorenübergreifend von der ärztlichen Selbstverwaltung, aber auch von Berufsverbänden und zahlreichen Politikern heftig kritisiert worden ist, lenkte der G-BA heute ein. Sein unparteiischer Vorsitzender, Professor Josef Hecken, kündigte an, dass sich das Gremium heute erneut mit der Möglichkeit der Bestätigung der Arbeitsunfähigkeit per Telefon befassen und „mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Verlängerung der Regelung bis zum 4. Mai 2020 beschließen“ werde.

Allerdings mit der Modifikation, dass die AU nur noch für die maximale Dauer von einer Woche anstatt wie seit dem 27. März gültig für bis zu 14 Kalendertage telefonisch bescheinigt werden kann. Bei fortdauernder Erkrankung soll die AU außerdem nur einmal verlängert werden können. Vertragsärztinnen und Vertragsärzte können laut G-BA im Vorgriff auf die zu erwartende Entscheidung bis zum 4. Mai weiterhin aufgrund telefonischer Anamnese AU-Bescheinigungen mit Gültigkeit für jeweils eine Woche ausstellen.

Quelle: kvno.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.